Dienstag, 8. Oktober 2013

Das Biohotel Mattlihüs in Oberjoch - ein Feng Shui-Hotel das diesen Namen auch verdient!

Das war ein besonderes Vergnügen. Das Mattlihüs in Oberjoch gehört Alexander Geissler, mit dem ich zusammen die Feng Shui-Ausbildung absolviert habe. Er hat sein Wissen zusammen mit dem Architekten Hans Peter Mayer in das erste Holz 100 Hotel in Deutschland investiert. 
Und ich muss sagen: Das war eine klasse Investition.
Alexander Geissler

Die Philosophie des Mattlihüs in Oberjoch steht auf der gut gemachten, übersichtlichen Webseite: www.mattlihues.de

Foto: Mattlihüs
"Unsere Philosophie ist, baubiologische Aspekte und beste natürliche Materialien zu einer gesundheitsfördernden Wohn- und Schlafqualität zu vereinen.
Durch unsere Erfahrung, vorausschauende Planungsarbeit und der Zusammenarbeit mit besten Handwerkern sind wir bestrebt, unseren Gästen weit mehr als herkömmliche Hotelzimmer anzubieten." 

Das ist ihnen gelungen. So gut habe ich selten geschlafen...!!!
Es roch gut nach Zirbenholz, der "Königin der Alpen" - anscheinend erspart dieses Holz dem Herzen über Nacht 3000 Schläge. Die Qualität des Schlafes war wirklich spürbar besser. 

Holz100 im Detail - Neubau

  • giftfreiheit = keine Leime, keine Chemie, keine Ausgasungen, keine Allergene
  • behaglichkeit = angenehme gesunde Materialien
Foto: Mattlihüs
  • thermische Wohnqualität = lange Auskühlzeit der Wärme ( Wärmepuffer Holz )
  • im Sommer erfrischende Kühle wie bei einem Waldspaziergang
  • Einstofflichkeit = von der Innenoberfläche bis zur Fassade nur Holz
Hier sieht man den Aufbau sehr gut!
  • Abschirmung und Minderung von Hochfrequenzstrahlung ( Mobilfunk )
  • Wiederverwertbarkeit und CO2 Speicher
  • Holz zum richtigen Zeitpunkt - Mondphasen-Holz
Die Flure im Neubau.
  • Insgesamt wurde im Mattlihüs ca. 750m3 Holz verbaut.
  • Beste Brandsicherheit durch Vollholz, mit optimalen statischen Eigenschaften
Der Blick aus dem Fenster
Zimmer mit Zirbe & Lehm im Detail (im Altbau)
  • 3,5 cm natürlicher Lehmputz und freundliche Lehmfarbe
  • Atmungsaktive Wand mit Feuchtigkeitsregulierung schont die Schleimhäute, ideal auch für Allergiker
  • Unbehandeltes Zirbenbett und Fichtenmöbel
  • Stromabschaltung des kompletten Zimmers vom Bett aus.
    Lehmputz mindert Hochfrequenzstrahlung ( Mobilfunk )
  • Schlafsystem mit Zirbenkissen, Feng-Shui-Matratze, Tencel-Decke atmungsaktiv und temperaturregulierend
  • Schlafplätze sind gegen geopathische Störfelder
    ( z.B. Wasserardern ) abgeschirmt


 ...und im Wellnessbereich findet sich ein grandioser Ausblick...
zum Kraft tanken und Ausruhen nach Sauna oder Dampfbad.



auf das Essen war ich gespannt - bei meinem letzten Besuch noch ziemlich deftig war es nun stimmig -
frisch (der Koch holt sich seine Kräuter in eigenen Kräutergarten) und lecker mit einheimischen Produkten.

Foto: Mattlihüs
die Kuh musste mit ins Blog - ich liebe die Allgäuer Kühe!!!! :-)


FAZIT: absolut empfehlenswert!!!